boot Düsseldorf

Auch die Deutsche Formula 18 Klassenvereinigung ist vom 21. bis 29. Januar in Düsseldorf auf der boot 2012 mit einem eigenen Stand vertreten. In diesem Jahr gibt es auf dem Stand ein besonderes Exemplar aus der F18 Modellpalette zu besichtigen.

Die KV zeigt den Kat vom amtierenden Weltmeister und aktuellen BMW Oracle America‘s Cup Skipper Darren Bundock. Das Schiff des Typs „C2“ des australischen Herstellers AHPC kann ab Samstag, dem 21. Januar von allen Interessierten auf dem Stand A58 in der Halle 17 in Augenschein genommen werden.

„Wir freuen uns auf alle segelbegeisterten Neueinsteiger und motivierte ‚alte Hasen, die an schnellem Regattasegeln auf hohem Niveau interessiert sind“ – so der F18 Präsident Jens Uwe Tonne. Regattakalender, Schwerpunktreviere, Testsegeln, internationale Regatten, Gebrauchtbootberatung, Rangliste – auf dem Stand wird es Antworten auf alle Fragen und Tips rund um die sehr aktive F18 Klasse geben.

„Das Schöne ist, dass vom Regattaneuling bis hin zum echten Profi alle zusammen segeln und bei jeder Regatta ein reger Erfahrungsaustausch stattfindet‘ meint der ehemalige 29er Segler und  neue F18  Schriftführer Max Said über das F18 Segeln.

Das Besondere an der Klasse: Die Boote werden von verschiedenen Werften nach den Regeln einer „Box Rule“ gebaut. Neue Konstruktionen sind zwar möglich, seit der Einführung der aktuellen Bootsgeneration ist die Entwicklung jedoch auf einem Niveau angekommen, das zukünftig nur noch marginale Änderungen erwarten lässt. Die gesunde Konkurrenz zwischen verschiedenen Herstellern sorgt für seit Jahren relativ gleich bleibende Preise. Ein neuer F18 liegt bei ungefähr 20 TEUR, regattafähige Gebrauchtboote sind ab ca 7 TEUR auf dem Markt.

Alle F18ler freuen sich über neue Mitsegler, gute Gespräche und einen regen Austausch übers Segeln. Am Stand erwartet alle Segelbegeisterte außerdem noch ein kostenloses Poster mit allen Regattaterminen.

Für alle, die es nicht nach Düsseldorf schaffen, gibt es F18 Neuigkeiten vor dem Rechner: Die Klassenvereinigung relauncht am ersten Wochenende der boot ihre Website www.formula-18.de. News aus der Szene gibt es darüber hinaus auch auf der Facebookseite der KV.