Seven Down!

Verglichen mit anderen internationalen Bootsklassen ist die Formula 18 noch relativ jung – schon erstaunlich wie sich unsere Boote innerhalb der letzten 15 Jahre entwickelt haben.

Auf dem Papier sind die Eckdaten seit Bestehen der Klasse gleich: 180 kg, 5,5m Länge, 2,6m Breite, Segelfläche 21qm, Gennaker 21 qm. Insbesondere beim Vergleich von Kats der ersten und zweiten Stunde mit aktuellen Designs haben sich neben Beschlags- und Bedienungsdetails auch die Rumpfformen und Segelschnitte nicht unerheblich geändert. Etwa 2004 begann die neue Zeitrechnung mit tieferen Mastprofilen, auftriebsstarken Rümpfen und flacheren Unterwasserschiffen. Mittlerweile bieten alle Hersteller entsprechende, praktisch gleichwertige Designs an, und die meisten bei unseren Regatten gesegelten Kats gehören mittlerweile zu dieser Kategorie. Die Szene geht davon aus dass künftige Änderungen nur noch marginal sein werden – die Boote bleiben länger regattafähig!

Somit haben auch Segler von nicht mehr ganz so jungen Booten großen Spaß auf dem Wasser – jeder F18 ist unabhängig vom Baujahr ein schneller Regattakat, der seine Crew mit auf allen Kursen mit reichlich Speed und Adrenalinschüben verwöhnt. Gut gesegelt kann bekanntlich auch ein älteres Boot immer noch vorn mitmischen!

Um der grossen Gruppe von Seglern der etwas älteren Boote einen Anreiz zur Teilnahme an unseren Regatten zu geben soll ab dieser Saison erstmalig der von unserem Segelfreund Jörg Gosche gespendete

„Seven Down Cup“

vergeben werden!

Jörg ist eins der Urgesteine unserer KV und war einer der ersten Segler, die seinerzeit auf den F18 gestiegen sind.


Nach gemeinsamen Überlegungen sind wir zu der Erkenntnis gekommen, dass der von Jörg vorgeschlagene Vergabemodus tatsächlich der einfachste und schlüssigste Weg ist. Eine zwischenzeitlich angedachte Sonderwertung für ältere Boote gibt es in keiner KV der Welt und würde wohl auch nicht dem Grundgedanken der Klasse entsprechen.

Also:
– Der Pokal geht an das Team in der Rangliste, das mit einem mindestens 7 Jahre alten Boot die beste Ranglistenplatzierung aus 9 Läufen erreicht hat
– Für dieses Jahr bedeutet das, dass alle Boote bis Bj. 2006 an der Wertung teilnehmen
– Der Bootstyp spielt für diesen Preis selbstverständlich keine Rolle
– Veränderungen oder neuere Segel sind erlaubt, solange die F18 Regeln eingehalten werden
– Der Preis wird am Ende der Saison vergeben

Segler entsprechender Boote bittet die KV um ein kurzes Mail mit Bootstyp, Baujahr, Segelnummer und gesegelten Regatten an schrift(ät)formula-18.de. Bilder Eurer Boote sind auch willkommen!

Bei Fragen stehen wir Euch natürlich jederzeit zur Verfügung.

Also poliert Eure „Klassiker“ und bringt sie auf die Regattabahnen!