Erstes KV-Sommerfest in Mövenstein ein voller Erfolg!

Traumhaftes Sommerwetter und ein wunderschöner Segelclub hatten 18 Boote zum F-18-Training mit den Brüdern Sach und insgesamt 80 Segler und deren Freunde sowie einige Probesegler auf das Mövenstein-Gelände gelockt.

Die ersten Segler trafen bereits am Donnerstagabend ein und bauten ihre Zelte und Wohnwagen auf der Wiese des Clubs auf. Die meisten hatten ihre Boote noch von der Travemünder Woche auf dem Gelände stehen und so die Gelegenheit, sich am Freitag gleich einzusegeln.

Am Abend ging es dann per Fußmarsch in die nahe gelegene Pizzeria, doch der Höhepunkt war eindeutig ein nächtliches Treffen – welches sich bei bester Stimmung bis tief in die Nacht zog – am Strand, bei hochsommerlichen Temperaturen, Sternenhimmel und gekühlten Getränken.

Am Samstag waren die Boote bereits um 11h fertig aufgeriggt und das Training konnte beginnen. Helge Sach begrüßte die Teilnehmer und startete mit einer Theorieeinheit, die er am Boot gleich praktisch demonstrieren konnte.

Dann ging es auf’s Wasser, denn der Regattakurs war bereits ausgelegt. Aufgrund der leichten Winde wurde zunächst nur eine Runde gesegelt, die von Christian Sach auf dem Motorboot durch boots-und crew-optimierende Tipps begleitet wurde. Der Lübecker Yachtclub hatte gleich zwei zusätzliche Motorboote zur Verfügung gestellt, so dass es sogar ein Startschiff und ein weiteres Co-Trainerboot gab, welches die regattaerfahrenen Segler Nico Heinrich und Daniel Paysen an Bord hatte, die zusätzlich mit ihrem Know-how hilfreiche Tipps den Trainingsteilnehmern geben konnten. Selbst für die nichtsegelnden Teilnehmer war gesorgt, sie hatten Gelegenheit auf den Motorbooten mitzufahren und konnten so das Training aus nächster Nähe verfolgen.

Das  anschließende Probesegeln auf den neuesten Regattaschiffen nutzen einige Segler anderer Klassen wie auch Kat-Neulinge, um ‚mal in unsere F-18-Klasse hineinzuschnuppern – und kamen begeistert vom Wasser zurück.

Um ca. 19h hieß es dann „Dinner is  prepared“. Der Cateringservice Dose servierte uns ein leckeres Freiluft-3-Gänge-Menü und Dieter Maurer hatte für gekühlte Getränke gesorgt. Bei Partymusik hatten alle viel Spaß und interessante Gespräche bis spät in die Nacht.

Der Sonntag startete nach einem ausgiebigem gemeinsamen Frühstück bereits um 10h mit einer Nachbesprechung des Trainings vom Vortag, in der unser Trainer Christian Sach die Dinge, die ihm aufgefallen waren, mit den Trainingsteilnehmern besprach.

Anschließend ging es dann bei 2-3 Bft wieder auf die Regattabahn, wo alle das neue Know-how gleich anwenden konnten. Als dann zum Ende des Training  plötzlich mehr Wind aufkam, ließ sich Christian Sach es nicht nehmen, das Training noch um einige Bahnen zu verlängern. Bei der Abschlussbesprechung beantwortete er noch viele aufgekommene Fragen und entließ die Teilnehmer aus einem rundum schönen Wochenende.

Wir möchten uns ganz herzlich beim Lübecker Yachtclub für die tolle Location und die zur Verfügungsstellung der Motorboote, sowie bei Dieter Maurer  für die perfekte Organisation, bedanken. Unser Dank gilt auch den Brüdern Sach, die uns ein professionelles Training trotz eines sehr gefüllten Terminkalenders ermöglicht haben. Desweiteren möchten wir uns bei unseren Co-Trainern Nico Heinrich und Daniel Paysen bedanken und nicht zuletzt bei unseren Regattaseglern, die den F-18-Neulingen das Probesegeln auf ihren chicen Regattaschiffen ermöglicht haben.

no images were found