Catsegler – 2. Wintertreffen mit Kohltour

Erstaunlich – 54 Catsegler waren der Einladung in den Zwischenahner Segelklub gefolgt.

Das Wetter war auf unserer Seite – kein Regen

So zogen 36 Teilnehmer, ausgestattet mit einem Bollerwagen, der bestens bestückt, mit Glühwein, Bier und hochprozentigen Backbord – und Steuerbordschluck,  Richtung Seeufer.

Da (noch) nicht alle mit den Sitten und Gebräuchen einer Kohltour vertraut waren und einige die Eierbecher am Tau vergessen hatten, fanden die vorsorglich von der Hafenmeisterin Gudrun Bünting mitgebrachten Trinkgefäße schnell ihre Verwendung und Abnehmer.

Auf dem Weg Richtung F18 Takelplatz konnten dann einige Kohltourer erste Erfahrung im Teebeutelweitwurf sammeln. Viele Techniken konnten bestaunt werden. Bei dem obligatorischem Stiefelweitwurf  “ 3 x Rund um die Mühle “ im Kurpark wurde der Stiefel allerdings durch 2 Fender ersetzt – maritimer geht es nicht.

Zwischen durch wurden immer wieder leckere Getränke gereicht, so das beim Knotenspiel “ Feste -Verbindung “ einige im Unterhemd vor der Mühle standen.

Alle hatten Spaß ! Die Teilnehmer kamen aus den verschiedensten Klassenvereinigungen zusammen. Tornado, F16, Nacra, TopKat, Hobie, Multihull Deutschland und Formula 18. Auch waren die Catamaran Freunde aus Cuxhaven und der IG Cat Zwischenahner Meer vertreten.

Von der Ostsee reiste F 16 Team Stahl mit Klaus Rose und Gattin sowie die NACRA Racing Familie Pelzer aus Eckernförde / Osdorf an. Die Nordsee wurde u.a. vom Ehrenpräsident des CF Cuxhaven Peter Schindler und einer Abordnung der Regattaabteilung vom Wilhelmshavener Segelverein vertreten.

Nach dem Brauch ist es Sitte für die nächste Kohltour ein neues Königspaar zu ermitteln. Mit der besten Technik beim Teebeutelweitwurf  wurde Edda Pelzer in der Woman – class sowie Jörg Stahl  (over all) bei den Herren ermittelt. Die Masterklasse wurde von Rainer Hammschmidt gewonnen. Alle Sieger wurden mit einer Medaille geehrt.

Die Wahl des neuen Kohlkönigpaar  viel auf König Dirk Bleiker ( Jugendtrainer des Yachtclub Harkortsee ) und Königin Gesche Carstens ( Regattaabteilung Wilhelmshavener Segelclub ).

Die von Harry Schmeink bestimmte Wahl wurde bestätigt und das neue Kohlkönigspaar vom Kohlvolk  geehrt.

Gegen 19.00 Uhr gab es dann im ZSK-Restaurant zur Stärkung, von Koch Sören, ein leckeres Grünkohlessen mit Pinkel.

Anschließend zeigte Rainer Damm eine Präsentation der letzten F 18 Kurpark-Regatta und weitere Aufnahmen aus der Catszene. Auch konnte die neuste Ausgabe der Westwind von der NACRA KV vorgestellt werden.

Harry Schmeink / ZSK berichtete von der Teilnahme an einigen F 18 Regatten auf der Europeantour und über neue Aktivitäten für Catsegler auf dem Zwischenahner Meer. Im Vorfeld der norddeutschen F18 Meisterschaft (Kurpark-Regatta)  können diese Saison F 18 WelcomeRaces und eine OpenCat –Regatta / YCZ stattfinden.

Moritz Pollehn von der DLRG Bad Zwischenahn berichtete über die Wasserarbeit bei den Regatten und über Trainings zum Aufrichten von gekenterten Booten.

Auch ist das Interesse an einer weiteren F 18 Ranglisten-Regatta zum Saisonende am Zwischenahner Meer gestiegen. Mit den Verantwortlichen wird dafür ein Termin gesucht.

Wir bedanken uns beim ZSK für die Bewirtung und bei Mario Tirre für die Bereitstellung der Technik.

Segler Grüße aus Bad Zwischenahn

Rainer & Harry